Rede des 1. stellv. Bürgermeisters Simon Weißenfels

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Liebe Kollegen des Gemeinderates,

wie schnell sich unser aller Leben verändert hat das Jahr 2020 gezeigt. Das Coronavirus schränkt und bestimmt nicht nur aktuell, sondern auch auf absehbarer Zeit unser berufliches, gesellschaftliches, privates und wirtschaftliches Leben ein.

Die Corona-Pandemie hat 2020 vieles in unserer Stadt Süßen verändert, vieles war in diesem Jahr anders als je zuvor. Kein Stadtfest, kein Weihnachtsmarkt - Veranstaltungen von Vereinen, Einrichtungen und Institutionen konnten entweder eingeschränkt oder gar nicht stattfinden. Dagegen lag dieses Jahr der Fokus auf "Süßen hilft", "Kauf am Ort" und weiteren Solidaritätsaktionen zur Unterstützung unserer Unternehmen, Einzelhändler, Vereine und vieler mehr.

Die Auswirkungen der Pandemie werden uns auch im neuen Jahr noch begleiten. Abstand, Maske, Hygieneregeln und weitere Maßnahmen zur Eindämmung von Corona werden noch eine gewisse Zeit unser Leben bestimmen. Das unsere Gesellschaft auch in diesen Zeiten zusammenhält, gleichzeitig aber auch handlungsfähig bleibt, zeigt dass unsere Stadt, die Einrichtungen und Institutionen trotz Pandemie auch 2020 vorangekommen sind, auf Basis vieler Beschlüsse des Gemeinderats, welcher auch in diesem Jahr 20 Mal getagt hat.

Mit dem Grundsatzbeschluss und der nun erfolgten Vergabe der Planungen wird unser Schulstandort grundlegend ein Update erhalten. Das SBBZ wird an den Campus Bizet wechseln, die Grundschule wird ausgebaut und die Gebäude von Gemeinschafts- und Realschule am Schulverbund werden zusammen mit einer Mensa neu strukturiert und saniert.

Weitere Beschlüsse im Jahr 2020 waren die Vergabe und erfolgte Sanierung des Kunstrasenplatzes, die Erweiterung des Bauabschnittes Rabenwiesen V, der Beschluss zur Sanierung der Teilwiesenstraße, die Bebauungsplanaufstellung im Bereich Vordere Hornwiesen und Langer Morgen, der Beginn der digitalen Gremienarbeit im Gemeinderat, der Abschluss der Straßenbaumaßnahmen an der Fabrik- und Jahnstraße, die Vergabe des Baus des neuen Kinderhauses in den Rabenwiesen, sowie viele weitere Themen.

Ein zentraler Fokus des Jahres war natürlich auch in vielen Beratungen im Gremium die Entwicklung der Gewerbegebiete Auen und Lautertal. Hier hat sich der Gemeinderat nach intensiven Diskussionen im Bereich Auen auf die nun anstehende Bebauungsplanaufstellung mehrheitlich geeinigt, sowie auf eine anstehende Klausurtagung im Frühjahr 2021 zur Ausgestaltung dieses interkommunalen Gewerbegebietes. Die Zukunft des GWP Lautertal wird sicher zunächst einmal vom Bürgerentscheid in Donzdorf abhängig sein.

Süßen wird, wie alle Kommunen und auch die politischen Ebenen in Bund, Land und Kreis die Aufgabe haben, gerüstet für die Zeit nach der Pandemie zu sein. Vieles wurde nun in Zeiten der Krise investiert und überplanmäßig ausgegeben, es wurden großzügig Gewerbesteuerausfälle und anderes kompensiert oder auch Gelder für die Digitalisierung an den Schulen und für andere Investitionen bereitgestellt. Trotzdem werden wir als Süßen auch in der Zeit nach der Pandemie nur handlungsfähig bleiben, wenn wir gerade mit Blick auf Infrastruktur, Unternehmen und Arbeitsplätze wieder mehr Einnahmen erzielen, denn weitere Einbrüche bei Steuereinnahmen und Defizite im Haushalt sind nicht nur Pandemie-bedingt sondern auch aufgrund unserer großen anstehenden Investitionen zu erwarten.

Auch 2021 werden uns die Themen somit nicht ausgehen. Neben der beschriebenen Entwicklung der Gewerbegebiete stehen viele Themen im Bereich der Schule, Kitas, der Ortsentwicklung oder auch mit vielerlei Entwicklungen im Bereich Wohn- und Straßenbau an. 2021 wird auch ein Superwahljahr im Bereich Bund und Land sein, welches die demokratischen Parteien hier vor Ort vor besondere Herausforderungen stellen und die künftige Richtung an der Spitze von Bundes- und Landesregierung aufzeigen wird.

Im kommenden Jahr erwartet Süßen auch ein Jubiläum. 950 Jahre geht die erste Nennung in einer Urkunde aus dem Kloster Lorsch aus dem Jahr 1071 zurück. 2021 dürfen wir somit alle gemeinsam Geburtstag feiern, hoffentlich mit einem schönen und feierlichen Festwochenende im Rahmen unserer Stadtfestes.

Im Namen des Gemeinderats möchte ich all denjenigen danken, welche sich auch diesem speziellen Jahr 2020 tatkräftig für unsere Stadt Süßen im Haupt- und Ehrenamt engagiert haben. Den Mitarbeitern der Stadt, den Ehrenamtlichen in den Vereinen, dem schwer betroffenen Mittelstand / Einzelhandel und der Gastronomie, dem engagierten Personal in unseren Sozialen- /Alten- / Gesundheits- /und Pflegeeinrichtungen, unseren Mitarbeitern von Schulen und Kitas und vielen weiteren sei an dieser Stelle besonders gedankt!

Ich wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, welches dieses Jahr sicher anders sein wird als je zuvor. Bleiben Sie gesund und einen guten Start in das neue Jahr 2021!

Simon Weißenfels
1. stellvertretender Bürgermeister

« CDU Bundesparteitag am 15./16. Januar Erneuter Lockdown seit gestern // Bleiben Sie gesund! »